Donnerstag, 17. Oktober 2013

G´sund ins Kisterl springen!














Wir kommen (im Besten Fall) gesund hier auf Erden an. Warum müssen wir uns krank und ausgelaugt von diesem Planeten wieder verabschieden? Haben wir das als "Usus" abgespeichert?
Ich erinnere mich an die Worte meiner Großeltern: "Ja so lange es noch geht, fahren wir noch auf Urlaub" oder "Naja Kind, wie soll´s mir schon gehen, ich bin zu alt um gesund zu sein." Muss das wirklich sein?


Können wir nicht wie z.B. ein Sportler sein, der sich auf den Sieg fokussiert, der nichts anderes im Sinn hat als das Match zu gewinnen. Sein ganzes Denken, Fühlen und Handeln entspricht seinem Ziel. Die Sportler die diese Mentalen Techniken am besten verinnerlicht haben, stehen als Sieger am Stockerl. Ein riesen Pokal in der Hand und ein paar Hundert Tsd. Euros am Konto!

Was wäre, wenn wir uns als Ziel "Gesund ins Kisterl springen" nehmen. Wir fokussieren uns auf unsere Gesundheit, unser einziges Ziel ist es immer gesund, vital, stark und fit zu sein. Tanzen, Wandern, Urlaub, Reiten, im Cabrio herum düsen bis der Deckel zu geht. Anstatt dahinsiechend im Spital mit Schläuchen an allen Ausgängen noch einen Tag zu überleben.

Welche Anstrengung ist es Wert, Fit ab zu danken. Das wir mal ab danken ist klar. Wenn wir uns heute schon überlegen "WIE?" Können wir es dann steuern? Warum nicht? Wie so vieles das ich steure, kann es auch hier funktionieren? Also ehrlich, einen Versuch ist es allemal Wert.

Also welche Anstrengung müssen wir auf uns nehmen?

Wir sollten darauf achten was wir essen. Wir sollten Sport in unser Leben integrieren. Wir könnten auf Gifte verzichten bzw. sehr reduzieren. Wir sollten mehr im Wald als vor dem TV sein. Usw. usw. ich denke, jeder weis ganz genau, was zu tun ist.Warum tun wir es nicht. Die Aussichten sind doch ganz klar. Ich habe 2 Möglichkeiten meinen Lebensabend zu erleben. Gesund und FREI oder Krank und Abhängig.

Mir ist schon klar, das wir in unserer Gesellschaft ganz viele Versuchungen haben, die Werbung, mein Umfeld und die alte Tante Pepi, suggerieren uns eine Menge Dinge, die wir dann haben wollen.

Aber warum ist ein kurzer Moment des Genusses, z.B. beim Mc Donald so viel wichtiger als unsere Gesundheit und die Freiheit die damit einher geht. Und die Ausrede, naja ich geh ja eh nicht oft...zählt nicht, denk an all die anderen Dinge die Wir uns gönnen auf Rechnung unerer Gesundheit. Die Menge macht es aus. Und die Rechnung muss später bezahlt werden.

Wir brauchen also  Unterstützung, damit uns all diese krankmachenden Versuchungen nicht mehr tangieren. Wir wollen nicht verzichten. Wir wollen erreichen, das jeder von sich heraus, diese Dinge gar nicht mehr will. In ein paar Monaten kommt es Dir vielleicht auch schon komisch vor das Menschen Cola trinkend beim Burger Fast Food sitzen und Ihre Kinder mit Krankheit verseuchen, als Belohnung für dies und das.Das ist doch irre, oder?


Meine einzige Chance da raus zu kommen, war wie oben angesprochen Mentales Training mit mir selber. Es nützt nicht´s wenn ich Dinge verändern will, jedoch mein innerer Schweinehund da nicht mitspielt.
Also wird genau dort trainiert - der Schweinehund muss schwitzen.



Es ist ein Mentales Coaching das Du Deinem inneren Schweinehund verpasst und das ich Dir gerne vorstellen möchte. Mit diesem Training, haben eine Menge Menschen viele Kilo´s gelassen, oder Ihre Essgewohnheit total umgestellt. Menschen die sich mit dem Programm beschäftigt haben....schau es Dir doch einfach an, unter www.fuer-immer-fit.eu bekommst Du alle Details und ein kostenloses E-Book zum download, wenn Du es möchtest.

Ich wünsche Dir fitte Tage und schreib mir ein Feedback - ich freue mich darauf!
LG Silvia


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen